Dr. Martin Kronenberg

"Schlag auf Schlag" - Nagelungen im Deutschen Reich VI (Rüstringen - Unna)

ALPHABETISCHES VERZEICHNIS 

 

RÜSTRINGEN (siehe WILHELMSHAVEN-RÜSTRINGEN)

 

RUDA (heute RUDA SLASKA in Polen)

Objekt: Pyramide (für 40.000 Nägel)

Feierliche Übergabe: 1915

Aufstellungsort: Turnhalle

Quelle: http://www.oberschlesien-aktuell.de/presse/presse/oberschlesien/051013.pdf

 

99842 RUHLA (1)

Objekt: Brett mit Eisernem Kreuz

Feierliche Übergabe: Februar 1915  

Aufstellungsort: Gasthaus "Kaiserhof"

Anmerkung: Diese Nagelung war eine der ersten Nagelungen im Deutschen Reich.

Siehe Gerhard Schneider S. 414

 

99842 RUHLA (2)

Objekt: Zeppelin

Feierliche Übergabe: Dezember 1915

Aufstellungsort: Gasthaus "Kaiserhof"

Siehe Gerhard Schneider S. 414

 

66104 SAARBRÜCKEN (1)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 29. August 1915

Aufstellungsort: vor der Bergwerksdirektion

Erlös: ca. 1800 Mark (bis Ostern 1916) 

Siehe Gerhard Schneider S. 414

 

66104 SAARBRÜCKEN (2)

Objekt: Eiserner Ritter

Feierliche Übergabe: Herbst 1915

Anmerkung: Das Objekt wurde von 17098 Personen und 70 Vereinen benagelt.

Siehe Gerhard Schneider S. 414/415

 

SACHSENWALD (Ort unbekannt)

Objekt: Eisernes Kreuz auf dem Querschnitt einer 200jährigen Eiche aus dem

Sachsenwalde,

Quelle: http://www.munzel-everling.de/download/Kriegsnagelungen_S_2012.pdf  

 

03149 SACRO (seit 1940 Ortsteil von FORST in der Lausitz)

Objekt: "Reformations- und Kriegsgedenkschild" (der Firma Glasmachers) 

Aufstellungsort: Sacroer Kirchplatz vor dem Kriegerdenkmal

Feierliche Übergabe: 11. November 1917 

Verbleib: Das Nagelbrett befindet sich heute im Besitz der Kirchengemeinde Forst-Sacro

Literatur/Quelle: http://www.kulturwege-forst-lausitz.de/inhalte/verschollen-68627.php; Gemeindeblatt Sacro 12/1917 (siehe Text)

Fotorechte: Frank Owczarek (mittleres Bild)

 

99848 SÄTTELSTÄDT

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 7. November 1915 

Siehe Gerhard Schneider S. 415

 

06513 SANGERHAUSEN

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 20. Februar 1916 

Aufstellungsort: am Westgiebel des Rathauses

Erlös: ca. 2500 Mark

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Stadtarchiv Sangerhausen. 

Siehe Gerhard Schneider S. 415

 

31157 SARSTEDT

Objekt: Eichenstamm

Feierliche Übergabe: 15. August 1915 

Aufstellungsort: auf dem Schützenplatz

Gesamterlös: 3400 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 415/416

 

SASEL (siehe WELLINGBUETTEL)

 

88340 SAULGAU (1) (seit 2000: BAD SAULGAU)

Objekt: Stadtwappen 

Feierliche Übergabe: 17. Oktober 1915 

Aufstellungsort: vor dem Rathaus

Verbleib: Heute befindet sich das Objekt im Feuerwehrgerätehaus

Siehe Gerhard Schneider S. 416

 

88340 SAULGAU (2) 

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Herbst 1915 

Aufstellungsort: Lehrerseminar

Siehe Gerhard Schneider S. 416

 

58579 SCHALKSMÜHLE

Objekt: Holzkreuz

Feierliche Übergabe: August 1915 

Aufstellungsort: vor dem Hotel Müller

Siehe Gerhard Schneider S. 417

 

23683 SCHARBEUTZ

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Mitte August 1915; am 2. September wurde das Kreuz im Anschluss an die Sedanfeier besonders festlich eingeweiht.  

Aufstellungsort: in der Gambrinushalle

Siehe Gerhard Schneider S. 417

 

SCHEDEWITZ (siehe ZWICKAU (2) SCHEDEWITZ)

 

SCHELKLINGEN (siehe SONDERNACH)

 

96110 SCHESSLITZ

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 8. Dezember 1915 

Aufstellungsort: Rathausplaz

Verbleib: Heute befindet sich das Kreuz zusammen mit dem Eisernen Spenderbuch im Stadtarchiv

Siehe Gerhard Schneider S. 417/418

 

SCHIELBERG (siehe MARXZELL-SCHIELBERG)

 

23795 SCHIEREN

Objekt: Eisernes (?) Kreuz 

Feierliche Übergabe: 19. Dezember 1915 

Aufstellungsort: in der Schule

Erlös: 871,10 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 418

 

67105 SCHIFFERSTADT

Objekt: Kriegswahrzeichen 

Feierliche Übergabe: 17. Oktober 1915 

Siehe Gerhard Schneider S. 418

 

24825 SCHLESWIG

Objekt: "Isern Hinnerk" 

Feierliche Übergabe: 15. August 1915 

Aufstellungsort: am Hotel "Stadt Hamburg"

Erlös: 4933 Mark

Verbleib: Heute befindet sich das Objekt im Städtischen Museum in Schleswig

Siehe Gerhard Schneider S. 416 

Weitere Bilder sind vorhanden.

 

36110 SCHLITZ

Objekt: "Schlitzer Schild"

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: im Burghof der Vorderburg

Siehe Gerhard Schneider S. 419

 

98574 SCHMALKALDEN

Objekt: Eisernes Kreuz 

Feierliche Übergabe: 5. September 1915 

Aufstellungsort: auf dem Altstadtmarkt

Siehe Gerhard Schneider S. 419

 

61389 SCHMITTEN

Objekt: Eiserner Amboss 

Feierliche Übergabe: 25. Januar 1916

Aufstellungsort: an der Kanonenstraße 

Siehe Gerhard Schneider S. 420

 

SCHNEEREN (seit 1974 Stadtteil von NEUSTADT AM RÜBENBERGE)

Objekt: Eisernes Maschinengewehr

Feierliche Übergabe: 1. Januar 1916 

Aufstellungsort: "Vor dem Denkmal am Eingang des Barackenlagers"

Siehe Gerhard Schneider S. 420

 
72355 SCHÖMBERG

Objekt: Eisernes Kreuz 

 

23923 SCHÖNBERG (Mecklenburg) (1)
Objekt: Eisernes Kreuz
Feierliche Übergabe: 29. August 1915
Aufstellungsort: anfangs im Saal des Schützenhauses, ab 1.1.1916 auf dem Marktplatz
Siehe Gerhard Schneider S. 420

 

23923 SCHÖNBERG (Mecklenburg) (2)

Objekt: Kreuz 

Feierliche Übergabe: 2. September 1915

Aufstellungsort: Bürgermädchenschule

Siehe Gerhard Schneider S. 421

 

24217 SCHÖNBERG (Holstein)

Objekt: Eisernes Kreuz 

Feierliche Übergabe: 21. November 1915

Aufstellungsort: anfangs in der Kirche, dann im Hotel "Stadt Kiel"

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

82296 SCHÖNGEISING

Objekt: zwei Säulen

Feierliche Übergabe: 21. November 1915

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

39524 SCHÖNHAUSEN

Objekt: Eisernes Kreuz 

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Aufstellungsort: auf dem Kirchplatz

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

38364 SCHÖNINGEN

Objekt: Gedächtniskreuz 

Feierliche Übergabe: 19. September 1915

Aufstellungsort: auf dem Platz anfangs vor dem Elmhaus, danach im Elmhaus

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

86963 SCHONGAU (1)

Objekt: Flaggenmast

Feierliche Übergabe: 29. Oktober 1916

Aufstellungsort: unterhalb des Kriegerdenkmals

Verbleib: ein Teil des Objekts (Wappenschild) befindet sich heute im Museumsdepot Karmeliterkloster. 

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

86963 SCHONGAU (2)

Objekt: Wappenschild

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

79650 SCHOPFHEIM

Objekt: "Nagelungswappen" 

Anmerkung: Da das Objekt war bis Mitte 1917 noch nicht vollendet war, stornierte der Gemeinderat den Auftrag. Deshalb ist das Kriegswahrzeichen unbenagelt vorhanden. 

Siehe Gerhard Schneider S. 422

 

48465 SCHÜTTORF

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 28. November 1915

Aufstellungsort: auf dem Marktplatz

Siehe Gerhard Schneider S. 423

 

3525 SCHWÄBISCH GMÜND (1)

Objekt: Bürgermeister Rauchbein

Feierliche Übergabe: 20. Februar 1916

Aufstellungsort: "vor der Graet"

Gesamterlös: 7400 Mark

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Museum für Natur und Stadtkultur 

 Siehe Gerhard Schneider S. 424

 

73525 SCHWÄBISCH GMÜND (2)

Objekt: Eisernes Kreuz

Anmerkung: Nach Gerhard Schneider handelt es sich evtl. um Nagelung zugunsten der Hinterbliebenen des Feldregiments

Ers.-Batl. Res.-I.R 121

Siehe Gerhard Schneider S. 424

 

73525 SCHWÄBISCH GMÜND (3)

Objekt: Reichsadler

Anmerkung: In der Kriegschronik von G. Stütz heisst es:"Das Lehrerseminar benagelt einen Reichsadler" (S.121).

Siehe Gerhard Schneider S. 424

 

73525 SCHWÄBISCH GMÜND (4)

Objekt: Nagelschild

Feierliche Übergabe: 1916

Verbleib: Das Objekt befindet sich im Besitz des Museum für Natur und Stadtkultur

Siehe Gerhard Schneider S. 424/425

 

74523 SCHWÄBISCH HALL

Anmerkung: Es gab zwar Pläne und Entwürfe für eine Nagelung, sie wurde jedoch nicht realisiert.

Siehe Gerhard Schneider S. 425 

 

39343 SCHWANEFELD (heute zur Stadt Oebisfelde-Weferlingen)

Objekt: Eisernes Kreuz (60cm x 60cm)

Feierliche Übergabe: 1916 

Aufstellungsort: in der Kirche

Verbleib: Das Objekt befindet sich vermutlich heute in der Kirche

Quelle/Literatur: http://www.europeana1914-1918.eu/ro/contributions/19541#prettyPhoto[gallery]/10/

Anmerkung: Wie beim baugleichen Nagelkreuz in Klein Bartensleben befindet sich auf der Rückseite ein verschließbarer Kasten, 

 in dem wahrscheinlich die Spenderliste aufbewahrt wurde 

 

97421 SCHWEINFURT

Objekt: Stadtwappen

Feierliche Übergabe: 7. Januar 1916

Aufstellungsort: im Durchgang des Rathausbogens

Erlös: 6000 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 425

 

SCHWENNINGEN (heute: 78054 VILLINGEN-SCHWENNINGEN)

Objekt: Kriegsopferstock

Feierliche Übergabe: 30. Januar 1916

Aufstellungsort: anfangs im Rathaus; später wurde der Opferstock auch an anderen Orten zur Benagelung aufgestellt, z.B. in Herdegen

(s. Bild).

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Schwenninger Heimatmuseum. 

Siehe Gerhard Schneider S. 425/426

 

19053 SCHWERIN (1)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Ende August 1915

Aufstellungsort: Restaurant Schiller

Siehe Gerhard Schneider S. 426

 

19053 SCHWERIN (2)

Objekt: Mecklenburgisches Verdienstkreuz ("meterhoch")

Feierliche Übergabe: 21. September 1915

Aufstellungsort: "Rechts des Eingangs vor dem Südfluegel der Alten Artilleriekaserne"

Siehe Gerhard Schneider S. 426

 

19053 SCHWERIN (3)

Objekt: Propeller

Feierliche Übergabe: 22. November 1915

Aufstellungsort: auf dem Flugplatz (Schwerin-)Görries

Siehe Gerhard Schneider S. 426

Literatur: Mecklenburg Magazin, 12. Februar 2016

 

19053 SCHWERIN (4)

Objekt: Flügeltür des Westeingangs des Doms

Feierliche Übergabe: 4. April 1916

Herstellung: Regierungsbaumeister a.D. Otto Glatz (Entwurf)

Initiative: Großherzog Friedrich Franz IV.

Verbleib: Die Flügeltür ist - in gutem Zustand - nach wie vor die Eingangstür des Doms.

Siehe Gerhard Schneider S. 427

Literatur: Mecklenburg Magazin, 12. Februar 2016

 

19053 SCHWERIN (5)

Objekt: Hölzerner Fußball

Initiator: Fußballunion Union

Anmerkung: Anlässlich eines Fußballspiels um die Kreismeisterschaft ließ der Fußballclub Union einen hölzernen Fußball benageln. Die Einnahmen kamen den Hinterbliebenen gefallener Soldaten des Grenadirregiments 89 zu Gute.

Literatur: Mecklenburg Magazin, 12. Februar 2016

 

19053 SCHWERIN (6)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Ende 1915

Aufstellungsort: Lewinski Oldenburgisches Gymnasium (Kaiser-Wilhelm-Straße)

Anmerkung: Das Objekt wurde anlässlich einer Schulfeier zur Stiftung von Liebesgaben aufgestellt.

Literatur: Mecklenburg Magazin, 12. Februar 2016

 

19053 SCHWERIN (7)

Objekt: Eisernes Kreuz (auf einer Holztafel)

Zeitpunkt der Nagelung: ab1915

Aufstellungort: Restaurant Schiller (Ecke Werder-Lehmstraße)

Quelle: Detlev Dietze, Ernstes und Heiteres aus der Residenzstadt Schwerin, 2019, S. 140

 

 

19053 SCHWERIN (8)

Objekt: Eisernes Kreuz 

Zeitpunkt der Nagelung: ab Herbst 1915

Anmerkung: Der Erlös kam den Hinterbliebenen des Leibgrenadierregiments Nr. 8 zugute.

 

Quelle: Detlev Dietze, Ernstes und Heiteres aus der Residenzstadt Schwerin, 2019, S. 140/141

 

58239 SCHWERTE

Objekt: Schwert

Feierliche Übergabe: 23. Januar 1916

Aufstellungsort: Rathauseingang

Erlös: ca. 7200 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 427/428 

 

SCHWIENKUHL (heute Ortsteil von 23738 KABELHORST)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Ende 1915 (?)

Siehe Gerhard Schneider S. 428

 

23823 SEEDORF

Objekt: Eisernes Kreuz

Aufstellungsort: im Torhaus des Gutes Seedorf 

Verbleib: Das Kreuz ist immer noch am ursprünglichen Aufstellungsort vorhanden.

Siehe Gerhard Schneider S. 428

 

39615 SEEHAUSEN in der Altmark

Objekt: Adler in Eisen (Stadtwappen)

Feierliche Übergabe: Anfang 1916

Aufstellungsort: zeitweise befand sich das Objekt im "Gasthaus Zisske" .

Siehe Gerhard Schneider S. 426

 

38723 SEESEN

Objekt: Verschlungene Hände (Sinnbild der Schule)

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: Turnhalle der Jacobsonschule

Erlös: 324 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 428/429

 

24238 SELENT

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: Kirche

Siehe Gerhard Schneider S. 426

 

5319 SIEGBURG

Objekt: Eisernes Kreuz

Siehe Gerhard Schneider S. 430

 

57003 SIEGEN

Objekt: "Eiserne Säule zu Siegen"

Feierliche Übergabe: 30. Januar 1916

Aufstellungsort: im Saal der "Bürgergesellschaft"

 Siehe Gerhard Schneider S. 430

 

SENNELAGER (siehe PADERBORN 3)

 

SEYBOLDSDORF (siehe 84137 VILSBIBURG)

 

09634 SIEBENLEHN (heute: Stadtteil von GROSSSCHIRMA)

Objekt: "Der eiserne Stiefel" (Nachbildung eines Infanterie-Marschstiefels)

Feierliche Übergabe: 20. Mai 1916

Aufstellungsort: Gasthaus "Zum Schützenhaus" 

Siehe Gerhard Schneider S. 429/430

 

5319 SIEGBURG

Objekt: Eisernes Kreuz

Siehe Gerhard Schneider S. 430

 

57003 SIEGEN

Objekt: "Eiserne Säule zu Siegen"

Feierliche Übergabe: 30. Januar 1916

Aufstellungsort: im Saal der "Bürgergesellschaft" 

Siehe Gerhard Schneider S. 430

 

72488 SIGMARINGEN

Objekt: Hohenzollernschild

Feierliche Übergabe: Ende Dezember 1915

Erlös: 2500 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 431

 

53489 SINZIG

Objekt: Stadtwappen

Feierliche Übergabe: 1916

Aufstellungsort: im Saal Büntgen an der Ausdorfer Strasse

Siehe Gerhard Schneider S. 431

 

27414 SITTINSEN

Objekt: Eiserne Kreuz

Feierliche Übergabe: Ende 1915 / Anfang 1916 (?)

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Heimathaus Sittensen.

Siehe Gerhard Schneider S. 429/430

 

SKOTSCHAU / SKOCZÒW (Stadt in POLEN)

Objekt: Wehrschild (mit Stadtwappen)

 

59494 SOEST

Objekt: Eiserner Schlüssel

Feierliche Übergabe: 12. September 1915

Aufstellungsort: auf dem Soester Markt

Erlös: 20000 Mark 

 Siehe Gerhard Schneider S. 432 

 

29614 SOLTAU (1)

Objekt: nicht näher bekannt

Beginn der Nagelung: September 1915 

Erlös: 89,20 Mark

Anmerkung: nach Gerhard Schneider handelt es sich offensichtlich um eine Nagelung durch Kinder

Siehe Gerhard Schneider S. 432

 

29614 SOLTAU (2)

Objekt: Stadtwappen

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Aufstellungsort: vor dem Rathaus

Erlös: ca. 2450 Mark

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Soltauer Museum 

 Siehe Gerhard Schneider S. 432/433

 

SONDERBURG (heute Dänemark)

Objekt: Eiserner  Landsturmmann (geschnitzt aus einem Baumstand

Zeitpunkt der Nagelung: 1915

Aufstellungsort: Rathausplatz in Sonderburg

Herstellung: Claus Friedrich Heit (Entwurf)

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Sonderburger Schlossmuseum

Anmerkung: Die Vorderseite bestand aus den Konturen des Landsturmmanns, auf der Rückseite das Stadtwappen der Stadt Sonderburg zu sehen mit  den Namen der umliegenden Gemeinden. Der Sockel enthielt das Eiserne Kreuz.

Literatur: Hans-Christian Pust, "Eisern ist die Zeit ...: Nagelfiguren im Ersten Weltkrieg als Symbole nationaler Gesinnungsbildung , in: Grenzfriedenshefte, Heft 1, März 2002, S. 3-24 (7-8)

 

SONDERNACH (heute Stadtteil von 89601 SCHELKLINGEN)

Objekt: Rote-Kreuz-Schild

Feierliche Übergabe: März 1916

Aufstellungsort: Rathaus 

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Stadtarchiv Schelklingen.

Siehe Gerhard Schneider S. 432

 

96515 SONNEBERG
Objekt: "Hindenburg-Denkmal"
Feierliche Übergabe: 2. Januar 1916
Aufstellungsort: in der Ausstellungshalle hinter der Handelsschule
Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Stadtarchiv Schelklingen.
Siehe Gerhard Schneider S. 433/434

 

96242 SONNEFELD

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Aufstellungsort: zunächst in der Kirche, dann "im Saale"

Siehe Gerhard Schneider S. 434/435

 

27367 SOTTRUM

Objekt: Heiliger Georg (Stadtwappen)

Feierliche Übergabe: 1917

Aufstellungsort: zunächst wohl in der Kirche; dann wurde das Objekt in den Orten des Kirchspiels benagelt

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute an der Südseite der Kirche.

Siehe Gerhard Schneider S. 435

 

67343 SPEYER

Objekt: Stadtwappen mit Eisernem Kreuz

Feierliche Übergabe: 28. Juni 1916

Aufstellungsort: an der Westseite des westlichen Stadttors ("Altpörtel")

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Historischen Museum der Pfalz in Speyer

Siehe Gerhard Schneider S. 435/436

 

03130 SPREMBERG

Objekt: mit dem Reichsadler benagelte Tür (des Spremberger Schlosses?)

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Siehe Gerhard Schneider S. 436

 

79837 St. BLASIEN

Objekt: "Eiserner Hirsch" 

Feierliche Übergabe: 30. Januar 1916

Aufstellungsort: vor dem Amtshaus

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Glockenturm des Doms von St. Blasien

Siehe Gerhard Schneider S. 436/437

 

ST. GEORGSBERG (siehe RATZEBURG (2)

 

66386 ST. INGBERT

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 16. April 1916

Aufstellungsort: vor der Kirche St. Engelbert in der Herzogstrasse

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Stadtarchiv St. Ingbert.  

 Siehe Gerhard Schneider S. 437

 

25572 ST. MARGARETHEN

Objekt: Kirchspielwappen 

Feierliche Übergabe: 13. Februar 1916

Aufstellungsort: in der Herzogstrasse (?)

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute in der ev. Kirche.

Siehe Gerhard Schneider S. 437

 

25693 SANKT MICHAELISDONN

Objekt: Kriegswahrzeichen 

Feierliche Übergabe: 6. August 1916

Aufstellungsort: zunächst in St. Michael, dann im Saal des Gasthauses Cardels. 

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im oberen Kirchenraum hinter der Orgel.

Anmerkung: Das Kriegswahrzeichen wurde auch in den Dörfern Westdorf, Hopen und Hindorf benagelt. "Es besteht aus einem am 6. August 1916 genagelten Altaraufsatz mit drei Kreuzen. In der Mitte ein kleiner Wappenschild mit dem Heiligen Michael. Dieses Wappenbild stellt wohl die Embleme des Kirchensiegels dar." (Zander)

Siehe Gerhard Schneider S. 438

Quelle: Michael Zander, Wappen als Nagelungs-Denkmäler des Ersten Weltkriegs. In: Der Herold, Vierteljahrsschrift für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften; Neue Folge Jahrgang 63 (2020) Heft 3–4, S. 345 bis 355

 

66606 ST. WENDEL

Objekt: "Tapferer Wendel" (Schild)

Feierliche Übergabe: 28. November 1915

Aufstellungsort: Schlossplatz, vor dem Kaiser-Wilhelm-Brunnen

Anmerkung: Das Bild und Informationen wurden von Herrn Dr. Gerd Grüßing zur Verfügung gestellt

Siehe Gerhard Schneider S. 438

Quellen: St. Wendeler Volksblatt, 30. November und 4. Dezember 1915; Nahe- und Blies-Zeitung, 30. November 1915; Kretschmer, Rudolf, Geschichte der Stadt1914.1986, Verlag Walter Bruch St. Wendel, S. 248 ff. (Bild auf S. 249)

 

 

21677 STADE (1)

Objekt: "Eiserner Göben"

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Aufstellungsort: in der Hökerstrasse, neben der Kämmerei

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Schwedenspeicher-Museum in Stade. 

Siehe Gerhard Schneider S. 438/439

 

21677 STADE (2)

Objekt: Nagelschild mit Eisernem Kreuz

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Schwedenspeicher-Museum in Stade.

Siehe Gerhard Schneider S. 439

 

31655 STADTHAGEN

Objekt: Stadtwappen

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: in der Turnhalle

Siehe Gerhard Schneider S. 439/440

 

37627 STADTOLDENDORF

Objekt: Stadtwappen

Feierliche Übergabe: 28. November 1915

Aufstellungsort: Rathausplatz

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute im Stadtmuseum Stadtoldendorf

Erlös: 35000  Mark

 

Siehe Gerhard Schneider S. 440

 

STARGARD (heute Szczecinski in Polen)

Objekt: Kriegsobelisk

Feierliche Einweihung: 29. August 1915

 

 

48565 STEINFURT

Objekt: Nagelschild

Nagelungzeit: 1918

Herstellung: Firma G. Glasmachers

Verbleib: Heute befindet sich der Schild in Privatbesitz

AnmerkungDie benagelte Umschrift lautet: "HEILIGE MARIA HELFERIN DER CHRISTEN BITTE FÜR UNS". 

 

21435 STELLE

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 30. Juli 1916

Aufstellungsort: im Haus des Hauptlehrers

Siehe Gerhard Schneider S. 440

 

STELLINGEN (siehe HAMBURG-STELLINGEN)

 

339551 STENDAL (1)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: Gymnasium Stendal

Siehe Gerhard Schneider S. 441

 

339551 STENDAL (2)

Objekt: Türnagelung

Anmerkung: Die Pläne sind nach Gerhard Schneider nicht realisiert worden.

Siehe Gerhard Schneider S. 440/441

 

STERKRADE (siehe OBERHAUSEN-STERKRADE)

 

23617 STOCKELSDORF

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 22. August 1915

Aufstellungsort: vor der Kirche

Erlös: 600 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 441

 

STÖBRITZ (siehe WILLMERSDORF-STÖBRITZ)

 

0645 STOLBERG (Harz)

Objekt: Eiserner Hirsch

Feierliche Übergabe: 27. Juli 115
Bildrechte: Das Bild wurde von Herrn Arnold Wolf zur Verfügung gestellt
 

Siehe Gerhard Schneider S. 441/442
Weitere Bilder sind vorhanden

 

09361 STOLLBERG (Erzgebirge)

Objekt: Eiserner Wehrmann

Feierliche Übergabe: 7. Mai 1916

Aufstellungsort: auf dem Hauptmarkt

Siehe Gerhard Schneider S. 442

 

31592 STOLZENAU (1)

Objekt: eine Gedenkplatte aus Zink, deren Rahmen aus Eichenholz benagelt werden sollte.

Feierliche Übergabe: März 1916

Siehe Gerhard Schneider S. 442/443

 

31592 STOLZENAU (2)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1917

Erlös: 7252,35 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 443

 

18439 STRALSUND

Objekt: Koggensiegel

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: im Rathaus

Erlös: 12800,60 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 444/445

 

STRASSBURG (heute Frankreich)

Objekt: Eiserne Kanone (Kriegswahrzeichen)

Feierliche Übergabe: 1915

Initiator: Kaiserliche Artelleriewerkstatt

Erlös:  4600 Mark

Anmerkung: Der Erlös kam den Kriegsbeschädigtenwerkstätten zugute

 

06780 STUMSDORF (heute Stadtteil von Zörbig)

Objekt: Eisernes Kreuz

Zeitpunkt der Nagelung: 1916

Anmerkung: Im Heimatmusuem Zörbig befinder sich Aufzeichnungen über die "Kreuznagelung" (siehe Bilder)

Herkunft/Rechte: Heimatmuseum Zörbig [CC BY-NC-SA] (https://asset.museum-digital.org/san/images/201511/17084914080.jpg)

 

TREHLEN (heute Strzelin in Polen)

Objekt: Kriegswahrzeichen

Quelle: http://www.munzel-everling.de/download/Kriegsnagelungen_August_2012.pdf

 

STRELITZ-ALT (siehe NEUSTRELITZ)

 

STUHR (siehe BRINKUM)

 

STUTTGART (1)

Objekt: "Wackerer Schwabe in Eisen"

Feierliche Übergabe: 2. September 1915

Aufstellungsort: in der Vorhalle des Kunstgebäudes vor dem Residenzschloss

Erlös: 106978 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 444-447 

Weitere Bilder sind vorhanden.

Rechtes Bild: nach den Brand des Schlosses im Jahre 1931

 

STUTTGART (2)

Objekt: Eisernes Kreuz

Aufstellungsort: Mittelschule am Lerchenrain 

Erlös: 106978 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 447

 

STUTTGART-CANNSTADT

Objekt: Kriegswahrzeichen

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: zunächst an der Einmündung der Marktstraße auf den Wilhemsplatz, dann im Kurhaus

Verbleib: Das Objekt befindet sich im Stadtarchiv Stuttgart.

Siehe Gerhard Schneider S. 448

 

STUTTGART-ZUFFENHAUSEN

Objekt: Wandtafel

Feierliche Übergabe: 5. März 1916

Aufstellungsort: auf dem Rathausplatz

Erlös: 12800,60 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 448/449

 

23867 SÜLFELD

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: Ev. Kirche in Sülfeld

Verbleib: Das Objekt befindet sich heute in der Sülfelder Friedhofskapelle.

Siehe Gerhard Schneider S. 449

 

99755 SÜLZHAYN

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 29. Januar 1915

Aufstellungsort: Gasthaus Ernst zu Sülzhayn

Siehe Gerhard Schneider S. 449

 

98527 SUHL

Objekt: "Suhler Schwert"

Feierliche Übergabe: 5. Dezember 1915

Aufstellungsort: Saal der Turnhalle

Erlös: 6605,20 Mark  

Siehe Gerhard Schneider S. 450

 

288747 SYKE (1)

Objekt: "Eisernes Stadtwappen"

Feierliche Übergabe: 1. Oktober 1916

Aufstellungsort: ev. Christuskirche in Syke

Siehe Gerhard Schneider S. 450

 

288747 SYKE (2)

Anmerkung: Es wurde beschlossen, "zwei Wohlfahrtsgranaten in den einzeln Wirtschaften nageln zu lassen". Mehr ist über die Nagelung nicht bekannt.

Siehe Gerhard Schneider S. 450

 

SYLT (siehe HÖRNUM)

 

TAILFINGEN (heute: 72461 TANGSTEDT)

Objekt: 5 Eisenschilde

Feierliche Übergabe: 9. Januar 1916

Siehe Gerhard Schneider S. 450

 

83684 TEGERNSEE

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: Frühjahr 1915

Siehe Gerhard Schneider S. 451

 

TELTOW ALTES LAGER (ehemaliger Militärflughafen, der heute zur Gemeinde 14913 Niedergörsdorf im Kreis Teltow-Fläming gehört)

Objekt: Nagelung im Casino in der Kaiserstraße

Quelle: http://www.munzel-everling.de/download/Kriegsnagelungen_August_2012.pdf

 

14513 TELTOW

Objekt: Kriegswahrzeichen des 2. Teltower Bezirks im Havelland 

Quelle: Dr. Munzel-Everling, T-Liste (http://www.munzel-everling.de/download/Kriegsnagelungen_T_2012.pdf)

 

17268 TEMPLIN

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 27. Januar 1916

Aufstellungsort: auf dem Marktplatz

Erlös: 1474 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 451

 

TESTDORF (heute GUT TESTDORF zu 23758 WANGELS)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 5. Dezember 1915

Aufstellungsort: zunächst vor und dann in dem Herrenhaus 

Siehe Gerhard Schneider S. 451

 

17166 TETEROW

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 14. November 1915

Aufstellungsort: auf dem Marktplatz vor dem Rathaus

Erlös: 1474 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 451-453

 

06502 THALE

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 24. Oktober 1915

Aufstellungsort: vor dem Staatsbahnhof; nach der Einweihung in Rauchs Verkaufshalle 

Siehe Gerhard Schneider S. 453/454

 

79812 TITISEE-NEUSTADT

Objekt: "Eiserne Uhr von Neustadt" 

Feierliche Übergabe: 30. Juli 1916

Aufstellungsort: Rathausplatz

Erlös: 2218 Mark

Verbleib: Das Objekt befindet sich im Heimatmuseum Titisee-Neustadt.

Siehe Gerhard Schneider S. 454 

Weitere Bilder sind vorhanden


83276 TRAUNSTEIN

Objekt: "Eherner Wehrschild"

Feierliche Übergabe: 10. Oktober 1915

Aufstellungsort: anfangs in einem Pavillon in der Bahnhofstrasse, dann im Geschäft des Kaufmanns Haider

Erlös: 9346,54 Mark

Verbleib: Das Objekt befindet sich im Heimatmuseum Traunstein.

Siehe Gerhard Schneider S. 455-357

Weitere Bilder sind vorhanden.

 

23826 TODESFELDE

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 30. Januar 1916

Aufstellungsort: in der Kirche

Siehe Gerhard Schneider S. 454/455

 

25832 TÖNNING

Objekt: fünf Ehrenschilde

Siehe Gerhard Schneider S. 455

 

04860 TORGAU

Objekt: Mackensen-Säule 

Feierliche Übergabe: 7. November 1915

Aufstellungsort: auf dem Marktplatz vor dem Rathaus

Siehe Gerhard Schneider S. 455

 

 08229 TREUEN (1) und (2)

Objekt: Krone mit Eisernem Kreuz (1) und Tafel mit Eisernem Kreuz (2) 

Feierliche Übergabe: April 1917 (?)

Aufstellungsort: Schule 

Siehe Gerhard Schneider S. 457

 

78098 TRIBERG

Objekt: Nageltür im 1697 erbauten Mesnerhäuschen

Feierliche Übergabe: 19. September 1915

Aufstellungsort: zur Einweihung beim Musiktempel am Marktplatz, dann im Mesnerhäuschen. 

Verbleib: Das Mesnerhäuschen mit der benagelten Tür ist heute noch vorhanden.

Siehe Gerhard Schneider S. 458

 

54290 TRIER

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 12. September 1915

Aufstellungsort: auf einem Bahnsteig des Hauptbahnhofs

Siehe Gerhard Schneider S. 458/459

 

TROSSINGEN

Objekt: Tür zum Sitzungssaal im Rathaus

Feierliche Übergabe: 1916

Verbleib: Die Tür befindet sich noch heute am ursprünglichen Ort

Quellen: Frank Czilwa, Erinnerungen an eine Eiserne Zeit (http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Erinnerung-an-eine-eiserne-Zeit-_arid,5587343_toid,690.html; außerdem stellte Herr Volker Neipp Informationen zur Verfügung.

 

 

25431 UETERSEN

Objekt: Granate

Feierliche Übergabe: Dezember 1915

Aufstellungsort: neben dem Eingang des Klosters (Marktstrasse)

Erlös: ca. 15000 Mark 

Siehe Gerhard Schneider S. 460 

 

97215 UFFENHEIM

Objekt: Nagelsäule

Feierliche Übergabe: 3. August 1916

Aufstellungsort: an der Bahnhofstrasse

Siehe Gerhard Schneider S. 460

 

89073 ULM (1)

Objekt: Eisernes Kreuz

Feierliche Übergabe: 13. September 1915

Aufstellungsort: zur Einweihung beim Dianahügel in der Ulmer Friedensau, dann in der Musikhalle des Hauptwachplatzes

Schlussnagelung: 26. Juli 1916

Erlös: ca. 20000 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 461 

 

89073 ULM (2)

Objekt: Nagelbrettchen

Feierliche Übergabe: 13. September 1915

Aufstellungsort: die Brettchen lagen in Gaststätten und Geschäften aus.

Erlös: ca. mehr als 20000 Mark

Anmerkung: es wurden mehr als 100 Brettchen benagelt

Siehe Gerhard Schneider S. 461/462

 

89073 ULM (3)

Objekt: Davidstern

Feierliche Übergabe:April 1916

Anmerkung: Die Nagelung kam den im Felde stehenden Soldaten zugute.

Quelle: Artikel in der "Allgemeinen Zeitung des Judentums" vom 21. April 1916 (http://www.alemannia-judaica.de/ulm_texte.htm#Nagelung eines Davidsternes zugunsten der im Feld stehenden Soldaten (1916)

 

ULZBURG (heute: 24558 HENSTEDT-ULZBURG)

Objekt: Kriegswahrzeichen

Siehe Gerhard Schneider S. 462

 

59411 UNNA

Objekt: Krupp-Granate (Modell einer 42-Zentimeter-Granate)

Feierliche Übergabe: 30 Januar 1916

Aufstellungsort: in der Rathausvorhalle

Erlös: 30082,10 Mark

Siehe Gerhard Schneider S. 462/463

Literatur: Munzel-Everling, Dietlind, Nagelungen in Wiesbaden während des Ersten Weltkriegs; in: Wiesbaden - gestern - heute - morgen; Magazin für Stadtgeschichte - Kunst - Kultur Stadtentwicklung, Heft 11/219, S. 15-26

Weitere Bilder sind vorhanden.